Ausnahmsweise ein Lesebefehl

Man kennt das Phänomen: Die Platte lässt sich gar nicht schlecht an, aber dann erträgt man sie doch nicht über das dritte Stück hinaus, ist genervt, fühlt sich belästigt, erschlagen. Nick Southall erklärt bei Stylus schlüssig, woran das liegt. Ist zwar über ein Jahr alt, aber noch immer gültig. (Und man muss dazu den Musikgeschmack des Autors nicht teilen.)